2019 möchte ich Europa zu Fuß von Süd nach Nord durchqueren. Ich will im Januar in Gibraltar aufbrechen und werde - wenn alles klappt - im Oktober am Nordkap sein. Es wird einen Blog geben, in den ich regelmäßig Texte und Fotos hochlade. https://www.gibraltar-nordkap.com/


Zu Fuß von Berlin zum Nordkap - zuerst war das nur eine versponnene Idee, die ich mir so nach und nach zusammengeträumt habe. Doch irgendwann wurde es ernst. Ich fing an, mich in Wanderkarten zu vertiefen, mir Gedanken über eine mögliche Route zu machen und zu rechnen, wie lange ich für so eine weite Strecke brauchen würde. Ich kam auf fünf Monate. Ich wollte weder im tiefsten Winter loslaufen, noch am Nordkap in die ersten Herbst(schnee)stürme geraten. Also musste das Ganze irgendwann zwischen März und September stattfinden. 2016 hatte ich das Glück, mir einen so langen Zeitraum freischaufeln zu können.

Am 13. März bin ich losgegangen und am 9. August habe ich das Nordkap erreicht - unversehrt, überglücklich und unendlich dankbar für fünf wahnsinnig schöne Monate! Sonnenschein, Regen, Schnee, Sturm, Gewitter, Hagel - alle vier Jahreszeiten in ständigem Wechsel. Einsame Waldwege, langgestreckte Seen, Pfade durch Sumpf und Gestrüpp, Flüsse mit und ohne Brücken, Blockfelder, hohe Berge. Gefühlt kenne ich jetzt jeden Baum und jeden Felsen zwischen Berlin und dem Nordkap persönlich. Natürlich gab es auch mal Straßen, Autos, Städte und Supermärkte. Ich hatte wunderschöne, intensive Begegnungen mit Menschen, Tieren und Pflanzen. Jeden Abend haben mich die Geräusche der Natur in den Schlaf gewiegt - das Rascheln der Bäume, der Gesang der Vögel, das Plätschern eines Baches. Jeden Morgen bin ich unter einem neuen Himmel erwacht. Jeden Tag habe ich die frische Luft geatmet, die Weite des Horizontes genossen und immer wieder musste ich eine Weile stehen bleiben und mich umsehen, aufs Neue überwältigt von der Schönheit unserer Erde, an der ich mich einfach nicht sattsehen kann.


Ich würde mich freuen, wenn meine Texte und Fotos den einen oder die andere motivieren können, sich zu Fuß auf den Weg zu machen (wohin auch immer), die Langsamkeit des Gehens zu genießen und die vielen kleinen und großen Wunder, die überall in der Natur verstreut sind, zu entdecken, zu bestaunen und zu bewahren.



Das bin ich

 

Ich heiße Philipp, bin 36 Jahre alt, wohne in Berlin und bin Arzt. Meine Hobbys sind Lesen, Theaterspielen, Naturfotos machen, Klettern, Joggen und natürlich Wandern. Mein liebstes Wandergebiet ist die schwedische Fjällregion. Übers Wochenende fahre ich gern ins Elbsandsteingebirge oder in den Harz.